Algarve | Faro - Hauptstadt der Algarve
Brauchen Sie Hilfe? Rufen Sie uns an !
+351 912 511 631
+351 916 172 113

Faro - Hauptstadt der Algarve

Faro ist das Verwaltungszentrum der Algarve.

In der Stadt gibt es Überreste aus Römischer und Arabischer Zeit, aber die meisten der attraktiven Gebäude sind erst nach dem katastrophalen Erdbeben im Jahre 1755 erbaut worden. In den 5 Jahrhunderten maurischer Besetzung wurde die Stadt unter dem Name Ossonoba ein bedeutender Handelshafen. Mit dem Niedergang der ursprünglichen Hauptstadt Silves übernahm Faro die Rolle des Verwaltungszentrums der gesamten Algarve.

Die Altstadt von Faro, noch immer umgeben von Mauern aus der Römerzeit, ist eine Attraktion für Touristen aus nah und fern. Man kann immer noch den offenen Platz sehen, der einst das Forum Romanum war. Interessante Gebäude sind die Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert, der Bischofspalast und der Convent aus dem 16 Jahrhundert, der jetzt das archäologische Museum beherbergt.

Auf der Seeseite ist Faro umgeben vom Ria Formosa, einem Naturreservat mit über 17.000 ha, das ein Refugium für Zugvögel und andere seltene Vogelarten bildet.

Der internationale Flughafen von Faro bietet direkte Flugverbindungen zu den meisten europäischen Hauptstädten und fertigt jährlich mehrere Millionen Fluggäste ab.

Die Ilha do Faro, korrekter "Península do Ançao", liegt am westlichen Rand der Ria Formosa und erstreckt sich vom Strand von Ançao unweit des weltbekannten Golfresorts Quinta do Lago bis nach Faro. Sie wird deshalb meist Ilha do Faro genannt, obwohl es sich bei ihr eigentlich um eine Halbinsel handelt.

Am östlichen Zipfel der Halbinsel liegt der fast menschenleere Strandabschnitt Barrinha. Danach, nur durch eine schmale Wasserrinne getrennt, liegt die Ilha de Barreta, auch als Ilha Deserta („verlassene Insel“) bekannt. Diese, d.h. “verlassene Insel”, schließt sich östlich der Península do Ançao an die Kette der Inseln der Ria Formosa an. Sie ist von Faro aus nur mit dem Boot zu erreichen und erstreckt sich über eine Länge von ca. 10 km. Die Insel ist völlig unbewohnt und ein idealer Ort um die spezielle Vegetation und Fauna der Ria Formosa zu beobachten.

 

Sehen Sie sich das Werbevideo von Faro an (in Englisch):