Algarve | Monchique & Caldas de Monchique
Brauchen Sie Hilfe? Rufen Sie uns an !
+351 912 511 631
+351 916 172 113

Monchique & Caldas de Monchique

Monchique Die höchstgelegen Stadt der Algarve, Portugal

Von wenigen Ausnahmen abgesehen ist Monchique unberührt von der touristischen Invasion der letzen Jahrzehnte geblieben. Die Stadt liegt in einem Sattel zwischen den beiden höchsten Erhebungen der Algarve, dem Picota(774 m) und dem Foia (902 m). Die Einwohner haben die ländliche Atmosphäre des Ortes bewahrt, und die schmalen, dunklen Eingänge beherbergen verschiedene Kunsthändler.

Der Fóia ist mit einer Höhe von 902 m nicht nur die höchste Erhebung der Serra de Monchique, sondern der höchste Berg in ganz Südportugal. Von seinem Plateau hat man einen überwältigenden Rundumblick: nach Süden bis zum Meer bei Portimao und Lagos, nach Norden bis weit hinein ins Alentejo.
Der Gipfel ist mit zahlreichen fernmeldetechnischen und militärischen Anlagen bebaut. Die Vegetation ist in dieser Höhe spärlich und beschränkt sich auf Heide und andere Kräuter, die zwischen den rundgeschliffenen Granitfelsen gedeihen. 

Das Franziskanerkloster aus dem 17. Jahrhundert oberhalb der Stadt bietet einen herrlichen Ausblick auf die friedvolle Landschaft. In der Umgebung werden Kork- und Holzwirtschaft betrieben sowie Rinderherden und Schweine gehalten. Hier wird auch der berühmte Medronho gebrannt, ein starker Schnaps, destilliert aus dem Arbutus Strauch.

 

 

Die beiden die Landschaft beherrschenden Hügel bieten eine eindrucksvolle Aussicht auf die südliche und westliche Algarveküste. Südlich vom Picota in einem Tal versteckt gelegen ist die warme Quelle Fonte Santa, der heilende Kräfte nachgesagt werden. Schon die Römer wussten das warme, schwefelhaltige Wasser zu schätzen, das mit einer konstanten Temperatur von 32°C sprudelt, und legten den Ort Caldas de Monchique als Bad an.


 

Bilder von Foia